Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In die elektronische Urlaubsplanung gelangen Sie in der Modulleiste mit Klick auf Urlaubsplanung . Hier beantragen, ändern oder stornieren Sie Ihren Urlaub, der im Anschluss durch Vorgesetzte genehmigt oder bearbeitet werden kann. Weiterhin werden über dieses Modul mögliche Kranktage gepflegt oder Ihr Wunschurlaub geplant. Je nach Berechtigungen sehen Sie demzufolge verschiedene Registerkarten für die Urlaubsbeantragung oder Urlaubsbearbeitung.



TecArtModulFür wen?

Urlaubsplanung

ANWENDER

1.1. Weiterführende Seiten

2. Ansicht der Urlaubsplanung

2.1. Persönlicher Urlaubsplan

Die Registerkarte  Persönlicher Urlaubsplan enthält sämtliche Informationen zu Ihrem Urlaub. In chronologischer Reihenfolge werden hier alle gebuchten Zeiträume angezeigt. Dies umfasst sowohl Ihren Wunschurlaub, der sich noch nicht im Genehmigungskreislauf befindet, beantragten Urlaub wie auch den Status dieser Anträge durch die verschiedenen Hierarchieebenen Ihres Unternehmens. Anhand der Farbe erkennen Sie recht schnell die Art der Buchung.

In Ihrem persönlichen Urlaubsplan finden Sie Daten zu Ihrem Urlaubsanspruch, Resturlaub, genutzte und beantragte Tage, aber auch Sonderurlaub oder die noch verfügbaren Urlaubstage. Weiterhin können Sie über das Dropdown-Menü sich das gewünschte Urlaubsjahr anzeigen lassen.

AnspruchHier wird Ihr Urlaubsanspruch im aktuellen Jahr angezeigt. Der Wert in der Klammer zeigt dabei mögliche Korrekturen des Urlaubs an und kann positiv, wie negativ sein und damit den Urlaubsanspruch erhöhen oder verringern. Solch eine Korrektur kann dann erforderlich sein, wenn z.B. Urlaub ausgezahlt wurde oder Urlaubsanspruch verfällt.
ResturlaubIst der Urlaub, welcher aus der Verfügbarkeit des Vorjahres in das Folgejahr übertragen wurde. Dies können auch Ansprüche aus mehreren Jahren sein, wenn dies durch Erziehungsurlaub oder Krankheit notwendig wurde. Resturlaub verfällt in der Regel nicht, da die gesetzlichen Entscheidungen für den Verfall vielseitig sind. Auch durch das Streichen von nicht genutztem Urlaub können Korrekturen entstehen, die in den Klammern des Anspruches dargestellt werden.
Genutzte TageZeigt die Anzahl der Tage des bereits genehmigten Urlaubs an.
BeantragtIst die Anzahl der Tage, die bereits beantragt wurde und sich im Genehmigungskreislauf in der 1. oder 2. Instanz befinden.
SonderurlaubSind besondere Tage verschiedener Arten, die als Sonderurlaub beantragt oder eingetragen wurden.
VerfügbarIst die Restsumme des in diesem Jahr zur Verfügung stehenden Urlaubs. Dabei wird der Anspruch inkl. der Korrekturen zuzüglich dem Resturlaub und Abzüglich genutzter und beantragter Tage errechnet. Genehmigter Sonderurlaub findet keinen Eingang in die Berechnung, beantragter Sonderurlaub allerdings schon, falls dieser nicht als solcher genehmigt werden kann. Die verfügbaren Tagen bilden gleichzeitig den Resturlaub für das Folgejahr.

Über die Button Urlaubswunsch (falls vorhanden),  Beantragen und  Ändern können Sie neue Einträge vornehmen oder vorhandene Einträge ändern. Nutzen Sie auch die Möglichkeit des Kontextmenüs. So können Sie sehr schnell einen Urlaubswunsch ändern, stornieren oder beantragen und somit den Genehmigungskreislauf beginnen.

2.2. Monats- und Jahresübersicht

In der  Monatsübersicht und  Jahresübersicht können Sie, sofern freigegeben, den Urlaub für Ihre Abteilung oder abteilungsübergreifend sehen. Dabei kommt es auf weitere Einstellungen an, welche Details Sie alles auf den Registerkarten sehen können.


2.3. Farblichen Anzeigen und Status

Die farblichen Darstellungen sind abhängig von Ihrem eingestellten Motiv und Design und können daher abweichen.

FarbeBeschreibung

Wunschurlaub wird in einem Beige angezeigt. Dieser blockt eine gewisse Zeit Ihres Urlaubs, stellt keinen Urlaubsantrag dar und kann nur storniert werden, um ggf. dann einen Antrag zu stellen

Hellbeige wird beantragter Urlaub dargestellt und so auch direkt in den Terminkalender eingetragen.

Der Urlaub wurde in erster Instanz genehmigt.

Der Urlaub wurde in zweiter Instanz genehmigt.

Der Urlaub/Wunschurlaub wurde durch den Antragsteller storniert.

Der Urlaub wurde durch eine Instanz abgelehnt

Kranktage werden in einem hellen Blau dargestellt, sofern die Berechtigung hierzu besteht.

In einem dunklen Blau werden Sonderurlaub bzw. generell sonstige Abwesenheiten dargestellt. Diese Darstellungsform sagt nichts über den tatsächlichen Abwesenheitsgrund aus.

Die Anzeige der eingetragenen Kranktage sehen Sie nur in Ihrem persönlichen Urlaubsplan. Berechtigte Personen, wie Vorgesetzte, sehen diese Abwesenheitszeiten auch in der Monats- und Jahresübersicht sowie im Terminkalender.

Aus Datenschutzgründen werden alle Abwesenheiten abweichend des Urlaubs generell als Sonderurlaub / sonstige Abwesenheit gekennzeichnet. Eine Interpretation dieser farblichen Markierung zu Krank ist eine persönliche Interpretation und kann auch andere Abwesenheiten, wie Dienstreisen, Kur, Sonderurlaub etc. beinhalten. Die Angaben entsprechen den notwendigen Datenschutzbestimmungen.

Eine Eintragung ist notwendig, da nur so eine ganzheitliche Personal- und Terminplanung vorgenommen werden kann.

3. Weitere Seiten zur Urlaubsplanung