Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Über die Listen- und Felderverwaltung können Sie viele Felder und feste Feldangaben in Ihrem TecArt-System individuell erweitern und einstellen. Beide Bereiche sind eng miteinander verknüpft und werden daher in diesem Abschnitte beschrieben. Bei der Bearbeitung kann es also immer wieder vorkommen, dass Sie zwischen den Bereichen umschalten müssen.

1. Allgemein

Bei den Listen handelt es sich um fest definierte Werte oder Angaben, welche Ihnen in den meisten Bereichen des TecArt-System begegnen. So können Sie z.B. genauso die Farben für Termine (Terminbeschriftung) ändern wie auch neue Listen anlegen um Ihre Produkte für die Verträge auszuwählen.

Die nachfolgenden Inhalte stellen Sie unter Administration >  EinstellungenListen ein.

Im System gibt es bereits vordefinierte Listen, welche nicht gelöscht werden können. Darüber hinaus gibt es einige systemrelevante Listen (z.B. Erledigungsstatus für Aufgaben), welche für die Synchronisation mit anderen Systemen nicht verändert werden dürfen. Viele systemrelevante Listen sind daher in diesem Bereich nicht aufgeführt. Die vordefinierten und auch neuen Listen können Sie nach Ihren Wünschen frei verändern. Zu diesen zählen unter anderem Anrede Brief, Terminstatus oder Priorität.


2. Listen hinzufügen, bearbeiten und löschen

2.1. Listen hinzufügen

Um eigene Listen anzulegen, klicken Sie mit der Maus auf den Button  Neu. Alternativ können Sie eine Liste auch über das Kontextmenü mittels Rechtsklick > anlegen. In dem neuen Fenster geben Sie bitte einen Namen und bei Bedarf eine Kurzbeschreibung Ihrer Liste ein. Auf Wunsch können Sie auch das verwendete Modul eintragen. Die Auswahl hat keine Bedeutung und listet nicht alle Module auf. Bestätigen Sie dies mit dem Button  Speichern und Schließen. Ihre neue Liste wird nun erzeugt und Sie können nun Objekte bearbeiten.

2.2. Listen bearbeiten, Verwendung einsehen

Bei vorhandenen Listen können Sie jederzeit den Listennamen oder die Kurzbeschreibung verändern. Markieren Sie dazu bitte die gewünschte Liste und drücken dann den Button Bearbeiten oder wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Bearbeiten. Über einen Doppelklick oder das Kontextmenü > Öffnen gelangen Sie andernfalls direkt zum Punkt Objekte bearbeiten.

Über das Register Verwendung sehen Sie, mit welchen Feldern die Liste verknüpft wurde. Die Zuordnung erfolgt hierfür automatisch durch die Felderverwaltung und stellt keine Garantie auf Vollständigkeit dar.

2.3. Listen löschen

Zum Löschen der Listen markieren Sie bitte die gewünschte Liste und klicken Löschen oder führen die Funktion über das Kontextmenü aus. Löschen können Sie nur selbst angelegte Listen. Standard-Systemlisten lassen sich nicht löschen.

3. Listen- und Objektwerte im- und exportieren

Über die Export-funktion können Sie die bestehenden Listen im XML-Dateiformat exportieren. Neue Listen können Sie ebenfalls im XML-Format anhand des Musters erstellen und belegen diese mit den gewünschten Werten. Beachten Sie auch den nachfolgenden Hinweis zu bestehenden Systemlisten.

 

Systemlisten, welche bereits bei der Auslieferung Ihres Systems vorhanden waren, können Sie nicht über den Import der Listen verändern. Diese können nur direkt über den Bearbeitungsmodus verändert werden.

4. Objekte bearbeiten

Um die Objekte einer Liste zu bearbeiten, doppelklicken Sie auf der Registerkarte Listen die gewünschte Liste oder wählen eine Liste auf der Registerkarte  Objekte aus. Auch aus der Felderverwaltung kommen Sie auf Basis einer verwendeten Liste schnell in den Bearbeitungsmodus.

Ihnen werden nun die vorhandenen Einträge angezeigt. Über den Button  Neu können Sie neue Objekte für einer Liste erzeugen. Um vorhandene Objekte in der Position zu verschieben oder zu bearbeiten aktivieren Sie durch einen Doppelklick auf die entsprechende Zeile den Bearbeitungsmodus. So können Sie die Einträge ändern. Sollten Sie Ihr System in mehreren Sprachen verwenden, so können Sie die Elemente in der entsprechenden Spalte nachpflegen. Speichern ist nicht erforderlich, dies geschieht automatisch beim verlassen der Zeile.


 

Über die Spalte Position können Sie Einfluss auf die Sortierung der Elemente nehmen. Dabei müssen Sie die Reihenfolge für alle Elemente festlegen. Wurden für mehrere Elemente dieselbe Position angegeben, so erfolgt generell die Sortierung alphanumerisch. Die Positionsangabe wird aktuell nur für Felder ausgewertet, welche über die Felderverwaltung beeinflusst werden können. Positionsangaben in Standardlisten, wie in Aufgaben, finden keine Anwendung.

Um Objekte aus einer Liste zu entfernen, markieren Sie ein Element der Zeile und klicken Sie über das Kontextmenü oder den unteren Button Löschen. Auch das Löschen via  Entf.-Taste ist möglich.


5. Weitere Seiten zur Listenverwaltung