Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Im Modul  Termine finden Sie eine Gesamtübersicht aller Termine. Dabei ist dieses Modul so aufgebaut, dass Sie auch eine weiterführende Kalenderfunktion mit Ansicht über mehrere Monate haben sowie auch Ihre Aufgaben auf einen Blick sehen können. Um in das Modul Termine zu gelangen, klicken Sie in der Modulleiste auf  Termine. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Registerkarten.

1. Weiterführende Seiten

2. Daten in der Übersicht

2.1. Tages-, Wochen-, Monats- und Listenansicht

Über den  Heute-Button in den Terminansichten der Tages-, Wochen- und Monatsansicht gelangen Sie mit einem Klick zur aktuellen Anzeige Ihres Kalenders zurück.

  • Die Registerkarte  Tagesansicht zeigt Ihnen jeweils nur einen Tag an. Dabei können Sie durch Klicken in den Kalender oben rechts einen anderen Tag auswählen.
  • In der Wochenansicht wird Ihnen jeweils eine Kalenderwoche von Montag bis Sonntag gezeigt. Der aktuelle Tag wird in roter Schrift hervorgehoben. Der Tag, in dem Sie arbeiten, wird schwarz und fett in der Wochenansicht und markiert im Monatskalender oben rechts dargestellt. Durch Klick in einen Tag des Monatskalenders wechseln Sie in die entsprechende Woche.
  • Die  Monatsansicht zeigt Ihnen jeweils den aktuellen Monat. Mit Hilfe der Pfeiltasten an der rechten Bildschirmseite gelangen Sie einen Monat vor oder zurück. Über das Eingabefeld  Monat am unteren Bildrand können Sie auch mehrere Monate überspringen. In dieser Ansicht werden aus Gründen der Übersichtlichkeit, der Kalender und die Aufgaben ausgeblendet.
  • Die  Listenansicht zeigt eine Zusammenfassung Ihrer Termine in tabellarischer Form. Dabei können Sie durch verschiedene Einstellungen am unteren Bildschirmrand die Ansicht individuell anpassen und einschränken.
  • Die  Terminübersicht ist eine tabellarische Übersicht über mehrere Terminkalender weiterer Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen. Sie haben die Möglichkeit, bei der Buchung eines Termins eine Verfügbarkeitsprüfung Ihrer Mitarbeiter vorzunehmen, können aber auch hier schon die Terminbuchungen einsehen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Termine anderer Mitarbeiter einsehen.

Tagesansicht Termine Wochenansicht Monatsansicht Listenansicht TermineTerminübersicht

2.2. Weitere Terminansichten

Die Registerkarte Neue Termine ist eine Filterung Ihrer, von anderen Mitarbeitern zugewiesenen, Termine, die Sie noch nicht angenommen oder abgelehnt haben. Weiterhin gibt es eine Liste Vergebene Termine mit denen, die Sie anderen zugewiesen haben sowie Weitergeleitete Termine, die Ihnen zugeordnet waren und von Ihnen an andere Personen delegiert worden sind.

Es steht Ihnen bei der Tages-, Wochen-, Monats und Terminübersicht jeweils eine Terminkurzinformation bereit. Diese wird Ihnen angezeigt, wenn Sie etwas länger mit dem Mauszeiger auf einem Termin verweilen oder den gewünschten Termin anklicken und mit dem Mauszeiger auf dem Termin bleiben.

2.3. Termine drucken

Über den Button  in der rechten unteren Ecke wird der Dialog für den Druck der jeweiligen Ansicht ausgelöst. Möchten Sie also eine aktuelle Tagesansicht drucken, wählen Sie dazu die betreffende Ansicht aus und klicken Sie auf den Button .

Möchten Sie einen einzelnen Termin drucken, öffnen Sie ihn. Im oberen Bereich gehen Sie auf . Alternativ können Sie den Termin auch über das Kontextmenü  Drucken ausdrucken. Es öffnet sich im Anschluss die Dokumentenvorschau. Folgen Sie nun dem Dialog.

2.4. Anpassungen und Möglichkeiten in Listenansichten

2.4.1. Anpassung der Spalten

Wenn Sie die Anzeige der Daten und Spalten in der Übersicht anpassen möchten, können Sie das über den Button Anpassen > Spalten am unteren rechten Bildschirmrand tun. Hier können Sie die Spalten ein- oder ausblenden sowie die Reihenfolge durch  - und  -Button verändern. Die Anzeige wird nach einem kurzen Moment automatisch aktualisiert. Mehrere Spalten können Sie mit Hilfe der gedrückten  Strg-Taste gleichzeitig ein- bzw. ausblenden. Schließen Sie im Anschluss die Spaltenauswahl über das Kreuz.

In den Spaltenüberschriften können Sie per Drag&Drop ebenfalls die Reihenfolge der angezeigten Spalten verändern, eine alphabetische bzw. numerische Sortierung durch einen einfachen Klick auf die Spaltenüberschrift durchführen lassen oder mittels Doppelklick auf die Spaltentrennung die Breite automatisch anpassen. Darüber hinaus stehen Ihnen weitere Funktionalitäten beim Aufruf des Kontextmenüs über einen Rechtsklick auf den Spaltennamen zur Verfügung. So können Sie auch hier die Spalten einblenden oder verstecken (ausblenden). Bitte beachten Sie, dass bei jeder Änderung das Register neu geladen wird und neu eingeblendete Spalten jeweils hinten angestellt werden.

2.4.2. Gruppierungen

Um Gruppierungen von Daten vorzunehmen oder bestehende Gruppierungen zu ändern, führen Sie einen Rechtsklick auf den gewünschten Spaltentitel durch und wählen  Nach dieser Spalte gruppieren. Um eine Gruppierung zu beenden, klicken Sie mit rechts in die oberste Zeile der Spaltentitel und wählen  Gruppierung auflösen. Wenn eine Gruppierung aktiv ist, können Sie weiterhin in den anderen Spalten Sortierungen vornehmen.

Bevor Sie eine Gruppierung durchführen, sortieren Sie zuerst die gewünschte Spalte und aktivieren anschließend die Gruppierung. So sind bspw. die Kontakte alphabetisch nach Ort zusammengefasst und können innerhalb der Gruppierung nach Kategorie sortiert werden.


Sobald Sie die Registerkarte aktualisieren bzw. neu laden, werden die Sortierung und Gruppierung auf die Standardeinstellungen dieser Registerkarte und einem möglichen Filter zurückgesetzt. Eine dauerhafte Gruppierung und Sortierung können Sie nur beibehalten, wenn Sie Änderungen über die Filter vornehmen.

2.5. Farbliche Anzeigen und Symbole

Termine können in verschiedenen Farben und unterschiedlicher Symbolik dargestellt werden. Die jeweilige Darstellung ist abhängig von der Zuständigkeit und den gesetzten Optionen.

Farbe / SymbolBeschreibung
SchwarzTermin wurde vom angemeldeten Benutzer angelegt.
Schwarz und fettTermin wurde von anderem Mitarbeiter angelegt und Ihrem Benutzer zugewiesen. Sobald Sie den Termin öffnen und speichern wird dieser nur noch schwarz dargestellt.
Rot und fettStehen Sie als Einziger in einem Termin und lehnen diesen ab, so wird dieser Rot und fett dargestellt.

Setzen Sie die Ressourcenverwaltung ein und haben in Ihrem Termin eine Ressource aktiviert, so sehen Sie dieses Symbol im Betreff.

Das Symbol wird im Betreff angezeigt, wenn es sich bei dem Termin um einen Serientermin handelt.

Wenn eine Erinnerung für den Termin gesetzt wird, erscheint das Symbol im Betreff. Sobald die Vorlaufzeit des Termins erreicht wird, taucht die eingestellte Erinnerung auf und die Glocke verschwindet aus dem Betreff.

2.6. Funktionen über das Kontextmenü

Im Kontextmenü stehen Ihnen verschiedene Funktionen zur Verfügung, ohne dass Sie einen Datensatz direkt öffnen müssen.

Die Anzeige einiger Menüpunkte im Kontextmenü kann auf verschiedenen Registerkarten unterschiedlich sein.

FunktionBeschreibung

Öffnen

Markierter Datensatz wird im Anzeigemodus geöffnet.

Neu

Wenn Sie das Recht besitzen neue Termine anzulegen, steht Ihnen dieser Eintrag zur Verfügung, welcher einen neuen Datensatz im Bearbeitungsmodus erzeugt.

Kopieren

Es wird eine Kopie des Hauptdatensatzes erzeugt. Eventuell vorhandene Anlagen etc. werden nicht mit kopiert. Dabei handelt es sich immer eine exakte Kopie, welche Sie ggf. weiter bearbeiten müssen.

Löschen

Der markierte Datensatz wird gelöscht.

Annehmen

Der Bestätigungsstatus des Termins wird auf angenommen gesetzt.

Ablehnen

Der Bestätigungsstatus des Termins wird auf abgelehnt gesetzt.

Als privat kennzeichnen

Die Option 'Privat' wird aktiviert.

Als erledigt kennzeichnen

Die Option 'Erledigt' wird für den Benutzer aktiviert.

Beschriftung

Die Beschriftung inkl. der Farbe des Termins kann hier angepasst werden.

Termin drucken

Der markierte Termin wird zum Drucken übergeben.

Favorit hinzufügen / entfernen

Häufig verwendete Datensätze können Sie als Favorit markieren. Dabei färbt sich am Anfang der Zeile der Stern gelb ein. Sofern verschiedene Datensätze markiert wurden ist auch die Filterung nach den Favoriten mit dem Button in der Übersicht möglich.
Weiterhin werden Dokumente der markierten Datensätze über TecArt-Drive (alpha) synchronisiert.

Protokolle

Protokolle sind auswählbar, wenn das Zusatz-Feature gebucht, für dieses Modul aktiviert wurde und der Benutzer das Recht hat, Protokolle einzusehen für dieses Modul. Diese Funktion zeigt den tatsächlichen Verlauf aller Änderungen des gewählten Datensatzes an.

Drucken

Zeigt Ihnen die aktuelle Listenansicht in einer Druckvorschau an. Es werden alle Elemente angezeigt, sodass ein Wechsel der Ansicht nicht notwendig ist.

Export

Bietet Ihnen die aktuelle Listenansicht als CSV-Datei zum Download an. Dabei erhalten Sie eine Zwischenabfrage, ob Sie nur die markierten oder alle gefilterten Elemente mit den eingeblendeten Spalten exportieren wollen.

Aktualisieren

Aktualisiert die Listenansicht ohne die komplette Seite erneut laden zu müssen. Nutzen Sie diese Funktion bevorzugt, da durch  F5 ggf. Daten erneut gesendet werden und Sie immer auf Ihrer eingestellten Startseite herauskommen.

2.7. Termine suchen

Suchleiste TermineGeben Sie in das Suchfeld am unteren Bildschirmrand den Begriff ein, der in einem Zusammenhang mit dem Termin steht. Es werden Ihnen, nach dem Bestätigen mit der  Enter-Taste, übereinstimmende Termine angezeigt. Es erfolgt dabei ein Wechsel in die Registerkarte  Listenansicht. Durchsucht werden der Betreff, Notizen sowie die Kontakte der Termine.

2.8. Favoriten

 

Neue Funktion - neu beschreiben - ggf. durch Entwickler Infos geben lassen

2.9. Objektregisterkarten

Registerkarten sind flexible Elemente in den unterschiedlichen Objekten Ihres CRM. Sie können Inhalte des TecArt-Systems genauso beinhalten, wie Informationen aus anderen Anwendungen Ihres Unternehmens, Produkte unseres Marktplatzes oder Webseiten. Damit stehen Ihnen fast unbegrenzte Möglichkeiten für Anwendungen zur Verfügung.

2.9.1. Neue Registerkarte erstellen

Um einen neuen Registerkarteneintrag zu erstellen, klicken Sie auf das jeweilige Modul, wie bspw.  AufgabenKontakteProjekte oder  Tickets. In der obereren Registerkartenleiste sehen Sie auf der rechten Seite einen kleinen Pfeil Pfeil nach unten. Bitte klicken Sie ihn an und wählen  Anpassen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Sie haben die Möglichkeit, rechts oben die Anzahl der maximalen Register einzustellen. Auf der linken Seite finden Sie die bisher erstellten Registerkarten sowie eine Checkbox, die den Reiter für alle Benutzer in Ihren CRM freigibt. Auf der rechten Seite haben Sie die Auswahl zwischen folgenden Funktionen:

AuswahlBeschreibung

Durch diesen Button können Sie den erstellten Reiter (zu sehen in der linken Box) nach oben verschieben und entsprechend anordnen.

Durch diesen Button können Sie den erstellten Reiter (zu sehen in der linken Box) nach unten verschieben und entsprechend anordnen.

Durch diese Funktion können Sie neue Links als Registerkarte hinterlegen.

Durch diese Auswahl können Sie eine neue Registerkarte mit entsprechenden Filterfunktionen erstellen.

Durch diese Auswahl können Sie eine neue Verknüpfung zu einem anderen Objekt oder Vorgang erstellen. Es ist bspw. möglich, mehrere Verträge mit einem Kontakt zu verknüpfen.

Über diese Auswahl können Sie einen neuen Ordner erstellen. Geben Sie keine Ordnerbezeichnung ein, so wird die Standard-Dokumentenregisterkarte gespiegelt.

Durch diese Auswahl können Sie die auf der linken Seite dargestellten Registerkarten einblenden. Alternativ ist dies auch über die Auswahl  möglich.

Durch den Klick auf diesen Button können Sie die auf der linken Seite dargestellten Registerkarten ausblenden. Alternativ ist dies auch über die Auswahl  möglich.

Durch diese Funktion können Sie aktuelle Registerkarten löschen.

Durch die Bearbeitungsfunktionen können Sie aktuelle Registerkarten verändern.

Über das Checkfeld  Für alle Benutzer setzen werden die Registerkarten und entsprechenden Einstellungen für alle Benutzer gesetzt.

2.9.2. Neue URL

Durch Klick auf  öffnet sich ein neues Fenster. Tragen Sie im Feld  Titel die Bezeichnung ein, die später auf der Registerkarte erscheinen soll. Das Feld  Link enthält die vollständige URL Ihres Links, also inklusive http://https:// etc. Wenn Sie das Checkfeld  In neuem Fenster öffnen aktivieren, wird durch Klick auf die Registerkarte die Verlinkung in einem neuen Fenster geöffnet. Bei den Feldern  Breite in Pixel und  Höhe können Sie die Reitergröße selbstständig einstellen. Unter den allgemeinen Zugriffsrechten können Sie festlegen, für welche Gruppen der Reiter sichtbar sein soll.

Sie können auch Registerkarten erstellen, die Informationen aus anderen Feldern im Kontakt auslesen. Sollten Sie bspw. bereits ein Feld für die Webseite des Kunden angelegt haben (z. B. das Feld user34) und möchten die Webseite in einem Register angezeigt bekommen, tragen Sie <#user34#> im Formularfeld "Link" ein. Die Informationen werden direkt aus dem Feld user34 des Kontaktes geladen und die Webseite wird in dem neu erstellten Register dargestellt. Webseiten im Format https:// funktionieren nicht. In diesem Fall müssen Sie das Format http:// nutzen.

2.9.3. Neue Übersicht

Wählen Sie den Button , gelangen Sie zu den Einstellungsparametern für einen neuen Reiter.

Unter  Name tragen Sie ein, wie der neue Reiter heißen soll. Die Filterfunktionen können Sie individuell konfigurieren. Links unten sehen Sie zwei Boxen. Zum einen  Anzeigbare Felder und zum anderen  Angezeigte Felder. Durch die horizontalen Pfeile können Sie die jeweiligen Begriffe hinzufügen oder entfernen. Begriffe, die unter   Angezeigte Felder aufgelistet sind, werden später als Spalten in der Übersicht angezeigt. Unter  Dieses Register ist verfügbar für, lassen sich die jeweiligen Gruppen hinzufügen, die einen Zugriff auf diesen Reiter erhalten sollen.

 

Je nach Modul unterscheidet sich die Felderauswahl bzw. die Spaltenbezeichnung. Die Funktionen sind für alle Module gleich

2.9.3.1. Filteraufbau anhand eines einfachen Beispiels

Möchten Sie Informationen über die unteren Registerkarten in bestimmten Modulen ausgeben, so ist dies über die Standardverknüpfungfelder möglich, die in zahlreichen Modulen des TecArt-Systems vorhanden sind. Möchten Sie bspw. die Standard-Vertragsregisterkarte kopieren und durch zusätzliche anzeigbare Felder erweitern, so erläutern wir Ihnen dies anhand des nachfolgenden Beispiels. Wir werden alle Verträge zu dem zugehörigen Kontakt, in einem Kontakt ausgeben.

Erstellen Sie eine  wie oben beschrieben. Im Bereich der  Datenquelle geben Sie an, aus welchem Modul die Informationen gezogen werden sollen bzw. welche Spalten Sie im Kontakt ausgeben möchten. In diesem Fall wählen Sie die  Datenquelle Verträge. Sie erhalten eine Auswahl von Feldern, der eben eingestellten Datenquelle. Wählen Sie das Standard-Kontaktverknüpfungsfeld (Kontakt) aus. Im nächsten Schritt treffen Sie die Auswahl enthält Objekt ID. Als letztes wählen Sie ID. Die ID ist dafür zuständig, den entsprechenden Kontakt zu identifizieren.

Der Filter gleicht die Standard-Kontaktverknüpfung aus den Verträgen mit der Standard-Kontaktverknüpfung (in diesem Fall die ID des Kontakts) im Kontakt ab und gibt alle zugehörigen Verträge des Kontaktes aus.

Zusammenfassend lautet die Bedingung:  Kontakt -  enthält Objekt ID -  id

Weitere Beispiele mit Standard-Verknüpfungsfeldern wären:

  • Gib alle Projekte eines Kontakts im Kontakt aus.
  • Gib alle Personen eines Kontaktes im Kontakt aus.
  • Gib alle Aufträge eines Kontaktes in einem Auftrag aus.
  • etc.

2.9.3.2. Filteraufbau anhand eines komplexen Beispiels

Filter können unter Umständen sehr komplex sein, wenn Sie an entsprechende Informationen im System gelangen möchten. Anbei erhalten Sie eine Erläuterung zur Anzeige aller Verträge eines Kontaktes im Projekt. Dieses Beispiel können Sie auf zahlreiche andere Bedingungen umsetzen. Weitere Beispiele sind:

  • Gib alle Aufträge eines Kontaktes in einem Vertrag aus.
  • Gib alle Rechnungen eines Kontaktes in einem Vertrag aus.
  • Gib alle Verträge eines Projekts in einem Auftrag aus.
  • etc.

Möchten Sie alle Verträge eines Kontaktes in einem Projekt anzeigen lassen, ist es wichtig, dass Sie ein Verknüpfungsfeld im Projekt anlegen. In diesem Beispiel ist es ein Kontaktverknüpfungsfeld (hier User24), da Sie abfragen möchten, welche Verträge zu dem Kontakt und welcher Kontakt zu dem Projekt gehören.

Wenn das Kontaktverknüpfungsfeld (unser Beispiel: User24) über die Felderverwaltung angelegt wird, so erstellen Sie eine  im Projekt, wie oben beschrieben. Im Bereich der  Datenquelle geben Sie an, aus welchem Modul die Informationen gezogen werden sollen bzw. welche Spalten Sie im Projekt ausgeben möchten. In diesem Fall wählen Sie die Datenquelle Verträge. Sie erhalten eine Auswahl von Feldern, der eben eingestellten Datenquelle. Wählen Sie das Standard-Kontaktverknüpfungsfeld (Kontakt). Im nächsten Schritt treffen Sie die Auswahl enthält Objekt ID. Als letztes legen Sie fest, mit welchem Feld Sie das Kontaktfeld (Verträge) in den Projekten abgleichen wollen. In unserem Beispiel ist es das Feld user24 aus den Projekten. Der Filter gleicht demzufolge die Kontaktverknüpfung aus den Verträgen mit der Kontaktverknüpfung im Projekt ab und gibt alle zugehörigen Verträge des Kontaktes aus. Die Feldbezeichnungen zu den jeweiligen Feldern finden Sie in der Felderverwaltung.

Zusammenfassend lautet die Bedingung:  Kontakt -  enthält Objekt ID -  user24

Sollten Sie Hilfe bei komplexen Filterstrukturen benötigen, ist dies in Form eines WebinarsCustomizings oder Online-Schulung möglich. Melden Sie sich hierzu gerne beim Support.

2.9.4. Neue Verknüpfung

Durch den Klick auf  können Sie neue Verknüpfungen zu Objekten und Vorgängen erstellen. Dies ist z. B. vorteilhaft, um gewisse Beziehungen oder Strukturen zwischen Kontakten, Verträgen, Rechnungen etc. aufzubauen.

Haben Sie das Fenster für eine neue Verknüpfung geöffnet, können Sie einen Titel, das Modul, die Sortierung, die angezeigten Felder festlegen sowie die Gruppen auswählen, die eine entsprechende Einsicht auf die Verknüpfung erhalten sollen.

Wurde die Registerkarte mit  Speichern und Schließen erstellt, erhalten Sie die folgenden Buttons:

  • Verknüpfung hinzufügen - Sie können eine Verknüpfung von einem Objekt oder Vorgang zu einem anderen vornehmen.
  • Verknüpfungen kopieren zu - Sie können bestehende Verknüpfungen aus dem aktuellen Objekt oder Vorgang zu einem anderen kopieren.
  • Verknüpfung kopieren von - Sie kopieren bestehende Verknüpfungen von einem Objekt oder Vorgang zu dem aktuellen geöffneten Objekt oder Vorgang.
 

Sie haben nur die Möglichkeit, immer eine Verknüpfung je Modul anzulegen. Beispielsweise ist es nicht möglich, zwei Mal das Kontaktmodul als Verknüpfungsreiter zu erstellen.

2.9.5. Neuer Ordner

Über den Button  können Sie neue Ordner für Dokumente in den jeweiligen Modulen erstellen. Im Detail legen Sie einen Titel, einen Ordnernamen und den Zugriff auf den Ordner fest. Geben Sie keine Ordnerbezeichnung an, wird die Standard-Dokumentenregisterkarte gespiegelt.

2.9.6. Registerkarte löschen

Möchten Sie einen vorhanden Eintrag entfernen, wählen Sie die Registerkarte in der linken Box an und bestätigen Sie den Löschvorgang über den Button .

2.10. Untere Objektregisterkarten auf Basis von Custom-Templates

Umschaltung des Templates

Nutzen Sie für Ihre Objekte oder Vorgänge Custom-Templates, so ist es möglich, je Template eine andere Auswahl der unteren Registerkarten laden zu lassen. Wechseln Sie zunächst in ein Modul, für dessen Objekte Sie die unteren Registerkarten verändern wollen. Öffnen Sie nun ein beliebiges Objekt dieses Moduls, es ist unerheblich welches. Öffnen Sie innerhalb dieses Objektes nun über den Pfeil  und  Anpassen die Einstellungen für die Objektregisterkarten. Oben neben der Bezeichnung Register anpassen können Sie das Template über die Templateauswahl verändern. Haben Sie ein entsprechendes Template gewählt, können Sie über die Buttons auf der rechten Seite, neue Registerkarten erstellen und diese positionieren. Die Auswahl  Bitte Wählen steht für das Standard-Template des TecArt-Systems. Wird kein Custom-Template in dem jeweiligen Objekt oder Vorgang ausgewählt, lädt das System immer den Standard. Haben Sie alle entsprechenden Einstellungen für Ihr ausgewähltes Template festgelegt, wählen Sie  Speichern und Schließen.

3. Erweiterte Funktionen

3.1. TecArt Push

Über die TecArt-Push-Funktionalität können Sie Termine mit Ihrem Smartphone und Tablet abgleichen. Dabei werden nicht nur die Terminangaben, sondern auch die Kontaktdaten, wenn ein Kontakt verknüpft wurde, in Ihr Adressbuch übertragen. So können Sie Ihren Kunden auch ohne Internetverbindung erreichen. Weitere Informationen und Hinweise zu dieser Funktionalität finden Sie unter TecArt-Push.

3.2. Feiertage und Urlaub

Feiertage sind nicht standardmäßig in den Terminen eingetragen, müssen jedoch nicht manuell eingepflegt werden. Bei den Feiertagen wird zwischen bundeseinheitlichen und regionalen Feiertagen unterschieden. Sind die bundeseinheitlichen Feiertage gepflegt, werden sie automatisch angezeigt. Möchten Sie auch die regionalen Feiertage in Ihrem Terminkalender ausgeben lassen, stellen Sie dies über Ihre persönlichen Einstellungen ein.

Alle Feiertage, die für Sie gelten, werden in Ihrem Terminkalender als Ganztagestermine mit dem Merkmal gebucht angezeigt. Lassen Sie sich auch regionale Feiertage anzeigen, die in Ihrem Bundesland nicht gelten, werden diese mit dem Merkmal frei visualisiert. Auch beantragte und genehmigte Urlaubstage können aus dem Modul Urlaubsplanung automatisch in den Kalender übernommen werden. Andere Mitarbeiter haben demzufolge stets einen Zugriff auf Ihre Termine, um die Koordination von anderen Terminen besser durchführen zu können.

 

Werden Ihnen gar keine Feiertage oder nicht alle landesspezifischen Feiertage angezeigt, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.

3.3. Import und Export von Terminen

Im Hauptmenü unter  Einstellungen >  Termine können Sie einen Import oder Export vornehmen. Die Datei wird im ICS Format (iCall) ausgegeben bzw. eingespielt.

4. Weitere Seiten zu Terminen